Direkt zum Seiteninhalt

Lebensstil

Der Verein


Mit Deiner freiwilligen Hingabe an Yeshua, den Messias, und dem Ablegen von Gewohnheiten aus Deinem Leben ist ganz sicher nicht gemeint, dass Dein situatives, seelisches und fleischliches Befinden nicht ernst genommen werden soll.

Nein, im Gegenteil, die Wunden, die Verachtungen, die Verleumdungen und die Ablehnungen, die Yeshua widerfahren sind, die er sündlos getragen hat, sind die Antwort für jede Art von Verletzung, die auch uns widerfährt, egal ob physischer oder auch psychischer Natur, wir dürfen sie IHM jederzeit abgeben und SEINE Heilung in SEINER Auferstehungskraft annehmen (Begleitheft dazu).

In Yeshuas Auferstehungskraft haben wir in allem, was uns geschieht, SEINE Überwindung und SEINEN Sieg als persönliche Verheißung zugesprochen bekommen!

Gott wirkt wunderbar, auch über Ärzte und Medikamente, die im Glauben angenommen werden! Diese Gaben, im Glauben angenommen, sind genauso lindernd wie auch eine Handauflegung im Glauben Linderung bringen kann. Echte Heilung und Befreiung ist, so glauben wir in fester Zuversicht, einzig in der Auferstehungskraft Yeshuas, dem Messias, nachhaltig.

Denn nur so gegründet, nämlich treu und wahrhaftig, werden wir nicht geistig und religiös abgehoben oder gar beobachtend richtend dem antichristlichen Geist zudienen.

Bitte den Heiligen Geist, dass er Dir folgende Bibeltexte in Deinem Herzen lebendig macht:
Galater 2,15-20, Römer 14,9-23, 1. Korinther 6,9-20 und Hebräer 13,1-8.


Wenn Du Einzelnes noch nicht verstehst, dann warte erwartungsvoll, bis Du Offenbarung durch den Geist des Herrn erhältst. Sei Dir dabei stets bewusst, dass der Geist des Herrn nur auf dem Charakter des Lammes ruht, lebe also in Gnade und nicht in Werkgerechtigkeit.

Du musst Dich stets neu entscheiden, ob Du seelisch dominieren willst oder ob Du im Vertrauen und in der gnadenbewussten Hingabe zu Yeshua lebst. Dies nennt das Wort Gottes das "Kreuzigen der fleischlichen Gesinnung".


Im Glauben zu prüfen bedeutet eben nicht, Dein frommes "Ich" durchsetzen zu wollen. Du kannst das Gute nur dann behalten, wenn Du Yeshua permanent ähnlicher werden willst. Wir können für Deine Glaubensschritte und deren Konsequenzen keine Haftung übernehmen, wir wollen Dir jedoch gerne Unterstützung geben zu einem Gott wohlgefälligen und freien Leben (1. Thessalonicher 5,12-28).

Wir haben uns für diese Art der Ermutigung und darin auch der Kraft des Kreuzes Yeshuas zugewandt. Wir suchen in allem das Gute und widerstehen geistlich dem Bösen. Johannes 15,1-27 bringt Dir die oben beschriebene Erkenntnis einerseits durch die Worte Yeshuas näher und andererseits wird Dir durch die Ausführungen des Apostel Paulus die Art der Offenbarungen Gottes an seine Kinder nahe gebracht.


Nur wenn Du mit der Gemeinde Yeshuas zusammen akzeptieren willst, dass der einzige Weg zu diesen Offenbarungen die dankbare Annahme SEINER gerechten Auferstehung ist, das Yeshua Dich nicht gemäß Deiner Werke mit SEINEM Geist vereinen wird, sondern aus der Kraft SEINER Gnade, wirst Du mit SEINER Weisheit und SEINEM Verstand angemessen ausgerüstet werden (1. Korinther 2,1-16).

Möchtest Du ein von Papa Gott beschnittener Erntearbeiter (eine genügend vorbereitete "Jungfrau") sein? Dann sei nicht träge und entschlacke Dein Herz übers Kreuz Yeshua immer dann, wenn sich Dein Gewissen in der Beziehung zu Yeshua hin noch als befleckt meldet, dann wird der Heilige Geist dort sofort Raum einnehmen, wenn Du dies zulässt. Und wenn Du dem Feind in dieser Haltung widerstehst, wird er von Dir fliehen.


Wir üben uns darin, uns nicht emotional vernünftelnd mit anderen zu vergleichen, damit wir ausgeglichen und beständig werden in der Dankbarkeit gegenüber dem Geschenk der Erlösung (Matthäus 25,1-13).

Zudem ist es für uns als Heidenchristen äußerst wichtig, zu begreifen, dass Gott im Anfang der Schöpfung am Tag sechs aus Adam heraus eine Gehilfin schuf, damit Adam nicht mehr allein ist.


Genauso wird auch für das jüdische Volk während seinem allmählichen Erwachen aus dem Tiefschlaf in der jetzigen Zeit der Verwüstungen in der letzten Generation vor der Wiederkunft des Messias Yeshua eine "Gehilfin, die ihm zur Seite steht", geschaffen, damit es nicht mehr allein ist – und das ist die Brautgemeinde Yeshuas, bestehend aus messianischen Juden und wahrhaft Gläubigen aus allen Nationen und Denominationen.

      Begleitheft dazu

Das ist das Öl (die Salbung) des Gleichnisses von Yeshua, das Du mit Deiner Lampe (als bereitetes Gefäss) mitnehmen darfst. Dieses erhälst Du nur durch den vollzogenen Tausch am Kreuz. Die Ernte werden die Schnitter (Engel) einbringen. Unser Job ist es (als Freunde Yeshuas), mit den himmlischen Erntearbeitern die heranreifenden Früchte bis zur Ernte hin zu hegen und ihnen Familie zu sein (Matthäus 13,24-30 und 36-43).


In der Offenbarung 14,14-20 ist dann auch präzise beschrieben, wie die letzte Ernte des humanistischen/antichristlichen "Weinstockes der Erde" eingebracht werden wird. Da wird die Frucht der Hure Babylons gerichtet.

Wir verstehen uns als mittragende und untergeordnete Brückenteile eines Netzwerkes von verschiedenen Diensten der Gemeinde Yeshuas, die alle das Ziel haben, apostolisch erweckt das Reich Gottes zu leben, um dann letztlich gemeinsam als Braut und Bräutigam bei der letzten großen Ernte und in der Vollendung von Gottes Zusage an SEIN Volk in SEINE Regierungskraft zu kommen (1. Korinther 15,50-58).



zurück zum Anfang                    zurück zur Vorseite                    zur nächsten Seite


Zurück zum Seiteninhalt